Tiervermittlung


Post von Ehemaligen

Nella, die Glückliche

Liebes Pfötli-Team, nun bin ich schon beinahe neun Monat ein meinem neuen Heim. Ich habe ein ganzes Haus und einen schönen Garten zur Verfügung. Den Garten benutze ich aber nur, wenn meine Menschin mich durch die Balkontüre nach draussen lässt, denn ich mag keine Katzentüren, da streube ich mich einfach mit allen vier Pfoten dagegen. Aber jetzt bei schönem Wetter bin ich oft draussen mit meiner Mitbewohnerin und sonne mir den Bauch. Manchmal begegne ich einem grossen dicken Kater, der meint er sei der Chef des Quartiers, kommt er mir aber zu nahe, dann schreie ich wie am Spiess, bis meine Menschin mich retten kommt und die kommt immer und verjagt das Monster. Ich habe auch etwas zugenommen und mein Fell ist wieder nachgewachsen, bin also wieder eine Schönheit. Nur die Fellpflege finde ich doof, das zupft und ich lasse das nur für 1 min. über mich ergehen, dann suche ich das Weite. Ohne Gehör komme ich ganz gut zurecht, meine Augen sind deswegen doppelt so gut, es ist auch manchmal praktisch nichts zu hören, zB. wenn meine Menschin mich rein rufen will! Mit dem Futter habe ich manchmal so meine Mühe, da serviert mir doch meine Mitbewohnerin Nierendiätfutter, pfui Teufel, igitt, das mag ich gar nicht, ich schreie dann so lange bis ich normales Futter mit so einer beigefarbenen Paste serviert bekomme, das habe ich gerne. 2 x täglich fasst mir meine Menschin in die Ohren, um die Hormonsalbe reinzustreichen, daran habe ich mich mittlerweile gewöhnt, aber es ist trotzdem ecklig. So ihr wisst nun das Neuste über mich, man darf mich auch gerne besuchen, meine Menschin und ich würden uns darüber freuen.